Akne Inversa - Die Ursachen und was du dagegen tun kannst!

Akne Inversa ist eine chronische Hauterkrankung, die unregelmäßig in Schüben auftritt. Diese Hautkrankheit macht sich durch schmerzhafte Entzündungen bemerkbar, die wiederkehrend auftreten. Außerdem können sich aus diesen unangenehmen Entzündungen Knoten und Abszesse bilden.

Frauen sind zwei- bis fünfmal häufiger von Akne Inversa betroffen als Männer. Dies lässt sich vermutlich auf die verschiedenen Hormonhaushalte zwischen Mann und Frau zurückführen, wurde aber nie wisschenschaftlich bewiesen.

Die Definition von Akne Inversa lautet folgendermaßen:

"Akne Inversa (früher Hidradenitis Suppurativa genannt) ist [...] eine chronische Hauterkrankung, bei der eine Entzündung der Talgdrüsen und äußeren Wurzelscheiden der Terminalhaarfollikel zugrunde liegt."

Daraus lässt sich ableiten, dass Akne Inversa vorallem in Körperregionen mit Behaarung auftritt. Dies betrifft also vorallem die Achselregion, den Intimbereich sowie den Brustbereich.

Allerdings kann natürlich auch die psychische Stabilität unter den Folgen von Akne Inversa leiden.

Welche Ursachen gibt es?

Wie schon gesagt, ist Akne Inversa wissenschaftlich noch nicht vollständig untersucht und erforscht. Allerdings lässt sich aufgrund zahlreicher Erfahrungsberichte darauf schließen, welche Faktoren für Akne Inversa verantwortlich sein könnten.

Zuerst bleibt schonmal auszuschließen, die Erkrankung hat nichts mit mangelnder Hygiene zu tun!

Welche Faktoren gibt es also noch?

  • Der Lebensstil: Die Ernährung spielt stets eine Rolle bezüglich der Eigenschaften der Haut. Außerdem führt Übergewicht zu erhöhter Schweißbildung und das begünstigt Entzündungen. Generell sollte auf eine ausgeglichene Ernährung und genügend Bewegung im Alltag geachtet werden.
  • Vererbung: Bei ca. einem drittel aller Akne Inversa-Patienten tritt ein weiterer Fall unmittelbar in der Familie auf. Vererbung könnte durchaus etwas damit zu tun haben.
  • Hormone: Da Akne Inversa vermehrt bei jungen Damen auftritt, wird vermutet dass Akne Inversa auch hormonell bedingt sein könnte.
  • Darm: Ja Sie haben richtig gelesen: Der Darm! Der Darm hat die Funktion "gute Nährstoffe" von "Giften" zu entfernen. Die Gifte sollen ausgeschieden werden, die guten Nährstoffe gelangen in die Blutbahn. Wenn diese "Kontrollfunktion" des Darms aus dem Gleichgewicht gerät, können diese Gifte in die Blutbahn gelangen und werden anschließend durch die Haut abgesondert, was wiederum eine Entzündung der Talgdrüsen hervorrufen kann.

Akne Inversa ist nicht ansteckend!

Was kann ich tun?

Grundsätzlich gibt es nur 2 Möglichkeiten um Akne Inversa zu bekämpfen. Einerseits gibt es Medikamente und andererseits ist auch eine Operation an betroffenen Hautstellen möglich.

Bevor diese beiden Methoden in Betracht gezogen werden, ist natürlich erst einmal ein Besuch beim Hautarzt nötig, da der Fall natürlich auch individuell ist.

Ernährung, Bewegung und der Verzicht von Zigaretten und Alkohol lassen sich allerdings selbst kontrollieren und anpassen. Eine verbesserter Lebensstil kann unweigerlich zu einer Verbesserung des Hautzustandens führen.

Wichtig ist bei Akne Inversa schnell zu handeln, bevor es sich weiter ausbreitet und im Zweifel einen Hautarzt aufzusuchen.

Zu guter Letzt

hoffe ich, das ich dir auch dieses mal mit meinen Tipps wieder weiterhelfen konnte.

Du bist mit deinen Hautproblemen nicht alleine, denn auch mir ging es eine lange Zeit sehr schlecht. Ich litt schon als Kind stark an Pickeln und Neurodermitis, hatte mit zahlreichen Ausschlägen durch Allergien zu kämpfen und habe mir im besten Alter von 18 Jahren einen Milbenbefall namens "Krätze" zugezogen, dessen Folgen ein hässliches großflächiges Narbenbild auf meinem Körper verursacht hat.

Ich war am Boden zerstört, habe mich über Jahre nicht getraut ein Schwimmbad zu betreten und es war mir hochgradig peinlich, wenn mich jemand auf meine Narben angesprochen hat.

Doch ich habe mich wieder zurückgekämpft und mir durch viele Hautarztbesuche, Fachzeitschriften und zahlreichen Selbstexperimenten ein tiefes Wissen zu unserer Haut angeeignet.

Mit diesem angewandten Wissen habe ich es geschafft, meine Haut in kürzester Zeit in den Griff zu bekommen. Neurodermitis schlägt selbst in stärksten Phasen des Pollenfluges nicht mehr aus (Ich bin Allergiker) und die Narben an Armen und Beinen sind nahezu verschwunden.

Mir ist aufgefallen, dass ich durch einen veränderten Lebensstil gleich mehrere Probleme meiner Haut lösen konnte. Als ich beispielsweise meine Ernährung umgestellt habe, haben die Ausschläge deutlich abgenommen und das ist mir natürlich aufgefallen.

Ich habe dieses Phänomen hinterfragt und bin zu dem Entschluss gekommen, das mein Körper zu viele Weizenprodukte (übermäßiger Weizenkonsum ist ohnehin schädlich für den Körper) nicht verträgt und meine Haut stark darunter leidet. Also wurde ein Teil meiner Probleme schon mit dem Kauf von Vollkornprodukten gelöst. Ich hätte das schon viel früher ändern können, mir lagen die nötigen Informationen einfach nicht vor.

Oftmals liegt uns die Lösung direkt vor den Füßen, wir erkennen sie nur nicht.

Ich möchte, das auch du dein Hautbild deutlich verbesserst und wieder mit Selbstvertrauen in den Tag startest. Mithilfe einiger Spezialisten habe ich in meinem Ebook "Porenreine Haut" all mein Wissen auf 65 Seiten für dich zusammengefasst, in dem du alle nötigen Informationen findest um den Zustand deiner Haut zu verbessern.

Es ist dabei völlig egal wie schwerwiegend deine Probleme sind, ob du an Akne oder Neurodermitis leidest. In meinem E-book sind nützliche Tipps für jeden dabei, der etwas an seiner Situation ändern möchte. Du bekommst eine genaue Anleitung an die Hand und wichtige Hintergrundinformationen zu deiner Haut und üblichen Hautkrankheiten.

Zu allen wichtigen Themen, die nicht in dem E-book vorkommen (wie bspw. zum Thema "Sonnenbrand") habe ich extra zusätzliche Blogbeiträge für dich verfasst!

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn auch du den Weg für ein besseres Hautbild einschlägst, etwas an deiner Situation änderst und ich dich dabei unterstützen und begleiten kann.

-> Das E-book findest du "hier"

Liebe Grüße und alles gute für dich,

Dein Tobi

 

Weitere Blogbeiträge:

© 2020