Falten im Gesicht? Nutze diese effektiven Tipps gegen Falten

Falten machen sich mit zunehmendem Alter klassischerweise im Gesicht, an den Händen und am Hals sichtbar bemerkbar. Doch wie entstehen Falten, wodurch werden sie begünstigt und wie kannst du sie eindämmen?

Wie entstehen Falten?

Um diese Frage beantworten zu können, müssen wir erst einmal zwischen intrinsischen und extrinsischen Faktoren der Hautalterung unterscheiden.

Intrinsische Faktoren (= von innen)

Die intrinsischen Faktoren werden durch deine genetische Ausgangslage bestimmt. Sie spielen eine Rolle bei deinem Hauttyp, wie die Haut strukturiert und mit Feuchtigkeit versorgt wird. Somit tragen sie ihren nicht unwesentlichen Teil zur Hautalterung bei. Die genetischen Faktoren kannst du natürlich nicht beeinflussen.

Es ist ganz normal das die Haut mit steigendem Alter an Elastizität verliert. Das lässt sich darauf zurückführen, das das Bindegewebe der Haut mitaltert und irgendwann an Flexibilität verliert.

Extrinsische Faktoren (=von außen)

Die extrinsischen Faktoren für Hautalterung hingegen sind die Einflüsse, die der Haut von außen zugeführt werden. Die grundlegensten Gründe für extrinsische Hautalterung sind folgende:

  • Nikotin
  • Alkohol
  • Drogen
  • UV-Strahlung
  • Mimik des Gesichts

Im Gegensatz zu den intrinsischen Faktoren sind die extrinsischen Faktoren weitesgehend durch uns selbst beeinflussbar. Ein gesünderer Lebensstil mit Verzicht auf den Konsum von Zigaretten und Alkohol macht sich nicht nur für die verfrühte Faltenbildung, sondern für das komplette Hautbild positiv bemerkbar.

Wie kann man Faltenbildung vorbeugen?

Die beste Vorbeugung gegen Falten und generell für ein besseres Hautbild lässt sich durch einen gesunden Lebensstil herbeiführen. Hierbei solltest du dich vorallem auf die Bereiche Ernährung, Bewegung und Hygiene konzentrieren um deine Hautbild möglichst effizient und zeitnah zum positiven zu verändern.

Folgende Punkte sollten beachtet werden um verfrühte Faltenbildung zu vermeiden:

  • Nicht rauchen
  • Keinen bis nur wenig Alkohol trinken. (Bei einem empfindlichen Hauttyp empfehle ich sowieso komplett auf Alkoholkonsum zu verzichten.)
  • Die Haut vor UV-Strahlen schützen. Am besten morgens eine schützende Tagescreme auf das Gesicht auftragen. Tipps für eine umfangreich pflegende Morgenroutine für dein Gesicht findest du hier
  • Genügend Schlaf sammeln, damit die Haut sich ausreichend erholen kann. (7 Stunden sollten ausreichen)
  • Auf eine ausgewogene Ernährung achten, die die Haut mit Nährstoffen versorgt
  • Viel Wasser trinken um die Haut von innen heraus mit genug Feuchtigkeit zu versorgen
  • Der Haut ausreichend Feuchtigkeit durch Pflegecremes und Lotions zufügen. Hierfür gibt es tolle Ideen von dem Magazin "Madame", wie du feuchtigkeitsspendende Anti-Falten Cremes mit einfachen Hausmitteln selbst herstellen kannst: Schau einfach mal rein: https://www.madame.de/hausmittel-gegen-falten-1282689.html

Zu guter Letzt

hoffe ich, das ich dir auch dieses mal mit meinen Tipps wieder weiterhelfen konnte.

Du bist mit deinen Hautproblemen nicht alleine, denn auch mir ging es eine lange Zeit sehr schlecht. Ich litt schon als Kind stark an Pickeln und Neurodermitis, hatte mit zahlreichen Ausschlägen durch Allergien zu kämpfen und habe mir im besten Alter von 18 Jahren einen Milbenbefall namens "Krätze" zugezogen, dessen Folgen ein hässliches großflächiges Narbenbild auf meinem Körper verursacht hat.

Ich war am Boden zerstört, habe mich über Jahre nicht getraut ein Schwimmbad zu betreten und es war mir hochgradig peinlich, wenn mich jemand auf meine Narben angesprochen hat.

Doch ich habe mich wieder zurückgekämpft und mir durch viele Hautarztbesuche, Fachzeitschriften und zahlreichen Selbstexperimenten ein tiefes Wissen zu unserer Haut angeeignet.

Mit diesem angewandten Wissen habe ich es geschafft, meine Haut in kürzester Zeit in den Griff zu bekommen. Neurodermitis schlägt selbst in stärksten Phasen des Pollenfluges nicht mehr aus (Ich bin Allergiker) und die Narben an Armen und Beinen sind nahezu verschwunden.

Mir ist aufgefallen, dass ich durch einen veränderten Lebensstil gleich mehrere Probleme meiner Haut lösen konnte. Als ich beispielsweise meine Ernährung umgestellt habe, haben die Ausschläge deutlich abgenommen und das ist mir natürlich aufgefallen.

Ich habe dieses Phänomen hinterfragt und bin zu dem Entschluss gekommen, das mein Körper zu viele Weizenprodukte (übermäßiger Weizenkonsum ist ohnehin schädlich für den Körper) nicht verträgt und meine Haut stark darunter leidet. Also wurde ein Teil meiner Probleme schon mit dem Kauf von Vollkornprodukten gelöst. Ich hätte das schon viel früher ändern können, mir lagen die nötigen Informationen einfach nicht vor.

Oftmals liegt uns die Lösung direkt vor den Füßen, wir erkennen sie nur nicht.

Ich möchte, das auch du dein Hautbild deutlich verbesserst und wieder mit Selbstvertrauen in den Tag startest. Mithilfe einiger Spezialisten habe ich in meinem Ebook "Porenreine Haut" all mein Wissen auf 65 Seiten für dich zusammengefasst, in dem du alle nötigen Informationen findest um den Zustand deiner Haut zu verbessern.

Es ist dabei völlig egal wie schwerwiegend deine Probleme sind, ob du an Akne oder Neurodermitis leidest. In meinem E-book sind nützliche Tipps für jeden dabei, der etwas an seiner Situation ändern möchte. Du bekommst eine genaue Anleitung an die Hand und wichtige Hintergrundinformationen zu deiner Haut und üblichen Hautkrankheiten.

Zu allen wichtigen Themen, die nicht in dem E-book vorkommen (wie bspw. zum Thema "Sonnenbrand") habe ich extra zusätzliche Blogbeiträge für dich verfasst!

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn auch du den Weg für ein besseres Hautbild einschlägst, etwas an deiner Situation änderst und ich dich dabei unterstützen und begleiten kann.

-> Das E-book findest du "hier"

Liebe Grüße und alles gute für dich,

Dein Tobi

 

 

 

 

 

Weitere Blogbeiträge:

© 2020